SigridHupach_170304_9662_664px

Sigrid Hupach

Für Sie in den
Bundestag. Sozial.
Gerecht. Für alle.

Sigrid Hupach
DIE LINKE. Kreisverband
Wartburgkreis-Eisenach
Bahnhofstraße 23
36433 Bad Salzungen

Telefon: 03695/60 47 24
sigrid.hupach@die-linke-thueringen.de

www.facebook.com/sigrid.hupach
www.sigrid-hupach.de

Download Personenfolder
Download Pressefoto

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

gemeinsam mit Ihnen möchte ich mich für eine menschenwürdige und lebenswerte Zukunft einsetzen. Ohne soziale Sicherheit und Frieden ist dies nicht möglich.

Deshalb sind mir folgende Punkte besonders wichtig:

  • existenzsichernde Arbeit, gute Renten und Löhne
  • Investitionen für unsere Zukunft in Bildung, Gesundheitsversorgung und öffentliche Daseinsvorsorge sowie
  • die Stärkung des ländlichen Raums, damit junge Familien in Thüringen bleiben und für Jung und Alt gute und attraktive Lebensbedingungen erhalten bzw. geschaffen werden.

Am 24. September bitte ich deshalb um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme.

Zu meiner Person

Ich bin in Leinefelde im Eichsfeld geboren und aufgewachsen, 48 Jahre alt und Mutter dreier Söhne.

Nach einer kaufmännischen Ausbildung und einigen Jahren Berufstätigkeit absolvierte ich von 1995 bis 2000 ein Architekturstudium an der Fachhochschule Erfurt mit dem Abschluss Diplom-Ingenieurin (FH). Von 2000 bis 2001 studierte ich Philosophie in Göttingen und bildete mich 2001 bis 2002 als Mediendesignerin weiter. Danach arbeitete ich einige Jahre u. a. an den Beruflichen Schulen II in Göttingen sowie als freiberufliche Architektin und Mediendesignerin neben Erziehungszeiten.

Seit 2007 bin ich Mitglied der Partei DIE LINKE und seit 2009 Kreisvorsitzende der LINKEN. Eichsfeld. Dort engagiere ich mich seit 2009 als Kommunalpolitikerin im Kreistag. Für diese Region habe ich mich seit meinem Einzug in den Deutschen Bundestag 2013 auch in Berlin stark gemacht.

Ehrenamtlich bin ich engagiert im Netzwerk »Zeitspender« e.V., im Kommunalpolitischen Forum Thüringen e.V., im Eichsfelder Bündnis für Demokratie und gegen Rechts sowie in mehreren Fördervereinen.

Back to Top