MartinaRenner_170304_9476_664px

Martina Renner

Ein Leben in
Frieden und Würde
für alle

Bürgerbüro Martina Renner
Eugen-Richter-Straße 44
99085 Erfurt

Telefon: 0361/78 92 81 40, 030/22 77 48 16
martina.renner@die-linke-thueringen.de

twitter.com/martinarenner
www.facebook.com/martinarennermdb
www.martinarenner.de

Download Personenfolder (PDF-Datei)
Download Pressefoto

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

bei der Bundestagswahl entscheiden Sie, wie friedlich und sozial wir in Deutschland in Zukunft zusammen leben wollen. Seit 2013 vertrete ich als Abgeordnete linke Politik und Opposition im Bundestag. Ich streite für eine Gesellschaft, in der niemand fürchten muss, ausgegrenzt, abgehängt oder überwacht zu werden. Soziale Gerechtigkeit für Alle, dafür engagiere ich mich im Parlament ebenso wie gemeinsam mit vielen Menschen hier vor Ort in Thüringen.

Für ein Leben in Frieden und Würde für alle!

Zu meiner Person

Politik mache ich für alle Menschen, die in Thüringen leben. Seit 2013 vertrete ich linke Politik im Bundestag: Als Obfrau der Fraktion DIE LINKE im NSA-Untersuchungsausschuss habe ich dazu beigetragen, das Ausmaß der beispiellosen Ausspähung von Bürgerinnen und Bürgern durch die Geheimdienste aufzudecken. Als Sprecherin für antifaschistische Politik ist mir eine erfolgreiche Bekämpfung neonazistischer Gewalt ein Herzensanliegen. Als Mitglied im Innenausschuss des Bundestages streite ich für Bürgerrechte ebenso wie für eine humane Flüchtlingsgesetzgebung und moderne Netzpolitik.

Linke Politik prägt seit der Schulzeit mein Leben. Dieser Weg führte mich 1989 zur PDS und drei Jahre später als innenpolitische Referentin zur Fraktion DIE LINKE nach Erfurt. Von 2009 bis 2013 war ich Abgeordnete im Thüringer Landtag. Ich konnte als stellvertretende Fraktionsvorsitzende und innenpoliti- sche Sprecherin der Fraktion DIE LINKE für eine gerechtere Politik und eine Landesregierung mit Bodo Ramelow eintreten. Mein Motto: »Sich selbst treu bleiben und doch Veränderung zulassen«. Um es mit Bertolt Brecht zu sagen: »Keinen verderben lassen, auch nicht sich selbst, jeden mit Glück zu erfüllen, auch sich, das ist gut.«

Back to Top